Taggiasca Oliven

Ihren Namen erhielt sie von einem Ort in Ligurien Taggia. Im 12. Jhdt. wurden sie von Benediktinermönchen eingeführt. Es sind besonders kleine Oliven mit relativ großem Kern. Sie werden zwischen November und März geerntet. Sie haben eine Farbpalette von hellgrün bis dunkelviolett/ schwarz. Ihr Geschmack ist wesentlich wenig bitter als andere Sorten. Tati bezieht die Bio-Taggiasca Oliven direkt vom Erzeuger. Verschiedene Varianten: im eigenen Olivenöl, in Salzwasser oder als Olivenpaste

Go to link